• Rita

Rakuno Gakuen Universität

Fast 3 Wochen bin ich hier und somit ist mehr als die Hälfte des Uni-Aufenthalts auch schon wieder vergangen. Obwohl alle sehr nett waren, wars anfangs schon ein bisschen hart! Wenn mich das Heimweh gepackt hat, hab ich mir einen Hansi Hinterseer Film oder sonstigen Alpenkitsch reingezogen. Aber aus dem Schildkröten ähnlichen Kopf-Einziehen der Studenten, wenn die angsteinflößende Ausländerin gesichtet wurde, ist ein freundschaftliches Verhältnis geworden! Sie trauen sich immer mehr English zu sprechen und freuen sich mir Dinge beizubringen – auch wenn die Kommunikation manchmal mit Händen und Füßen stattfindet (English sprechende Japaner sind die absolute Ausnahme!!).


Gemeinsam mit den Studenten bin ich oft auf dem Wagyu-Betrieb der Uni, wo ich mithelfe und vieles lerne! Die Uni befindet sich in der Nähe von Sapporo. Ich habe ein kleines Apartment und fahre mit dem Rad zur Uni. Neben dem College for Agriculture, Food and Environment Sciences gibts auch das College for Veterinary Medicine. Mein Lehrer (Sensei) führt den Universitätsbetrieb und ist unter anderem Spezialist für Reproduktionstechniken. Das Studenten – Lehrer Verhältnis ist streng aber auch freundschaftlich… eben ein richtiger Sensei :) Man verbringt die freie Zeit zwischen Lehrveranstaltungen auch im Gemeinschaftsraum vom Institut des Sensei und hat somit immer eine Ansprechperson für sämtliche Fragen. Die Zeit vergeht wie im Flug…



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wagyu Fleisch verfügbar !

Kommendes Wochenende (15. Februar) kann ich euch wieder feinstes Wagyu Fleisch anbieten: 5 kg mit einer Auswahl aller Teilstücken - so dass das ganze Rind verwertet werden kann. Darin findet ihr Beiri